Geistiges Heilen

Behandlung
Bild aus dem Buch von Kurt Langbein

Im Bereich des geistigen-energetischen Heilens gibt es große kontrollierte Studien zu Wundheilung, Herzinfarkten, Aids, Kopfweh, Depressionen, Tumoren und vielen weiteren Leiden. Wie können wir Energie zu unserem Wohlbefinden und zu unserer Heilung einsetzen?

Die Traditionelle Chinesische Medizin kennt Leitungsbahnen, in denen Energie fließt, die uns am Leben hält. Paracelsus, der grosse Arzt der beginnenden Neuzeit, sprach von einer Vis Vitalis, einer Lebenskraft, die unser Leben ausmacht. Er sah darin ein nicht sichtbares Ordnungsprinzip, dessen sinnvollendet aufbauendes Wirken auf Gott zurückgehe.

Wären wir mit der fast ausschließlichen Aufteilung des Menschen in Organe und Organsysteme auf dem richtigen Weg, so hätten wir weniger chronisch Kranke. Die Ausgaben für den Bereich Gesundheit würden nicht ständig weiter ansteigen und nicht so viele Menschen wären unglücklich, depressiv und in häufigen Lebensängsten.

Ein Heiler überträgt nun heilende Energie und Information (siehe naturwissenschaftliche Erklärung) auf den Menschen, der vor ihm liegt oder ihm gegenüber sitzt. Er legt ihm dazu seine Hände auf und wendet sich ihm mit seinen besten Emotionen zu, also mit liebevoller, teilnehmender, mitfühlender Zuwendung und in vollem Vertrauen auf die energetischen Kräfte, die er als Heiler aus den tiefsten Schichten seines Bewusstseins und aus seinem Glauben an die Hilfe des Göttlichen empfängt.